Weiter zum Inhalt

WINMOL Podcast - Die Überflieger – Sturmschäden im Forst erkennen

In "Die Überflieger" stellen die wissenschaftlichen Mitarbeiter der Hochschule für nachhaltige Entwicklung in Eberswalde, Stefan Reder und Nicole Albert, ihre Erkenntnisse und Forschungsergebnisse zum Thema Sturmschäden in Wäldern in drei Episoden vor. Sie analysieren betroffene Waldgebiete aus der Vogelperspektive und nutzen dabei Drohnen und Satellitendaten. Es werden die Herausforderungen und Chancen diskutiert und die Bedeutung der Erkenntnisse für das Management von Waldbeständen sowie für den Schutz des Waldes beleuchtet. Ob Sie Waldbewirtschafter*in, Waldliebhaber*in oder einfach nur neugierig sind - dieser Podcast bietet Ihnen spannende Einblicke in die Welt der Waldökologie und Fernerkundung.
Die Überflieger wurde im Rahmen des Projektes "WINMOL - Erfassung und Vorhersagemöglichkeiten von Sturmschäden im Forst" erstellt und durch das Bundesministerium für Ernährung und Landschaft sowie die Fachagentur für Nachwachsende Rohstoffe e.V. gefördert.

Hören Sie Episode 1: Sturmschäden im Wald verstehen

Autoren: Stefan Reder & Nicole Albert

 

In der ersten Episode des Podcasts nehmen wir uns Zeit, die Grundlagen zu verstehen. Wir gehen auf die Wichtigkeit unserer Wälder für uns Menschen und unseren Planeten ein und erläutern die Risikofaktoren, die Sturmschäden begünstigen.

 

 

Shownotes:

Hören Sie Episode 2: Sturmschäden aus der Vogelperspektive

Autoren: Stefan Reder & Nicole Albert

 

In der zweiten Episode untersuchen wir genauer, wie Fernerkundungsmethoden es uns ermöglichen, Sturmschäden im Wald effizient zu erkennen und zu bewerten. Wir diskutieren die erforschten Methoden, bei denen wir Daten von Sensoren an Bord von Satelliten und Drohnen nutzen und zeigen auf, wie diese Technologien einen wertvollen Beitrag für das Forstmanagement und die Wiederherstellung der betroffenen Gebiete leisten können.

Hören Sie Episode 3: Sturmrisiken erkennen mit Modellen

Autoren: Stefan Reder, Nicole Albert, Catrin Stadelmann, Line Grottian und Marco Natkhin

 

In der dritten Episode legen wir den Fokus auf die Einschätzung des Risikos, dass ein Wald von einem Sturm in der Zukunft potenziell geschädigt wird. Dazu haben wir zwei Expertinnen des Thünen Instituts für Waldökosysteme eingeladen. Von Ihnen erfahren wir, wie Modelle verwendet werden können, um vulnerable Waldgebiete zu identifizieren und wie die Modellierung dazu beitragen kann, unsere Wälder widerstandsfähiger gegenüber den zunehmenden Herausforderungen des Klimawandels zu machen.

Nach oben